Workshop #1 März 2019

Physikalisches Kaltplasma die effektive Ergänzung zur Standardwundversorgung

Der Workshop mit dem Thema Kaltplasma beginnt mit einer verständlichen Erklärung, was man unter plasmamedizinischer Technologie versteht.
Es folgt der Praxisteil zur Behandlung von chronischen Wunden und erregerbedingten Erkrankungen der Haut mit Unterweisungen und aktiver Mitarbeit der Teilnehmer.

Therapiepräsentation am Patienten
mit großflächigen Ulcus bestehend seit 18 Monaten

Physikalisches Kaltplasma die effektive Ergänzung zur Standardwundversorgung, erläutert und praktisch angewandt mit
kINPen® MED – Mit dem Plasma-Jet zur Wundheilung! Von neoplas tools

Der kINPen®MED bei infizierten und chronischen Wunden:

  • fördert die Wundheilung
  • antibakterielle und antientzündliche Wirkung
  • inaktiviert multiresistente Erreger
  • breites Indikationsspektrum bei akuten und chronischen Wunden
  • nicht-invasives, schmerzfreies Verfahren ohne Anästhesie
  • punktgenauer Einsatz, auch in Vertiefungen und Kavitäten
  • einfache Handhabung

Was ist Kaltplasma? Wofür ist es gut in der Wundversorgung? Was gibt es im Workshop?

Was versteht man unter plasmamedizinischer Technologie?
Der am INP entwickelte Plasmajet kINPen gehört mittlerweile zum Instrumentarium vieler Kliniken und wird erfolgreich bei der Behandlung chronisch infizierter Wunden sowie Hauterkrankungen eingesetzt. 
Aus der Praxis und von Anwendern.
– Anwenderschulung am kINPen® MED an konkreten Wundbeispielen.
– Was sind die Vorteile durch die Plasmatherapie?
– Welche Indikationen können abgedeckt werden?
– Wie wird der kINPen® MED in die Standardwundversorgung integriert?
– Wie kann ich den Patienten vom Nutzen der Plasmatherapie überzeugen?
– Wie kann ich meine Effizienz durch die Plasmatherapie steigern?

Die Referenten des Workshops:
Dr. med. GS. Bayer, Wien –
Frau Sonja Koller, MBA, AZWM, Landesklinikum Melk


Wertvoller Mehrwert des Tages zum erfolgreichen Abschluss der Workshops – der Diskurs

Warum eine Abschlussdiskussion? Das gemeinsame Thema des Tages ist die chronische Wunde. Oft ergeben sich bei der Teilnahme Fragen, die sich nicht gleich stellen lassen. Bitte notieren Sie diese auf bereitgelegten Notizzetteln, diese werden dann allgemein besprochen und somit klärt sich auch manches, was erst widersprüchlich erscheint.

Weitere Themen des Tages in jeweils einem eigenen Workshop:

Dazu mehr im nächsten Newsletter.

Für den Workshoptag jetzt anmelden, falls noch nicht geschehen

Folge uns auf Facebook:
Newsletter Anmeldung:

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass DialogConsult mir regelmäßig Informationen über die Wundtage, den Workshoptag und weitere Veranstaltungen per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber DialogConsult widerrufen.